AMG Viella Forte

 

Beschreibung

Es gibt Dinge, die beeindrucken durch ihre schlichte Präsenz. Der AMG Viella Forte erlangt seine Beachtung aber ungesehen mit den ersten Takten Musik. Dieser mit Abstand aufwendigste AMG Schallplattenspieler ist das Statement der in Bayern ansässigen Manufaktur. Als hauseigene Referenz fasziniert der „Forte“ mit einer unglaublichen Fertigungstiefe, die vom technisch herausragenden Tonarm, dem teil-hydrodynamischen Tellerlager, bis zum elektronisch kommuntierten, selbst gefertigten Antriebsmotor reicht. Eine ultragenaue, quarzgeregelte Motorsteuerung liefert dem potenten Antrieb Energie und sorgt damit maßgeblich für diesen souveränen Klang. Ingesamt drei CNC Maschinen formen das Laufwerkschassis aus einem massiven Block Flugzeugaluminium heraus. Wahnwitzig geringe Toleranzen im hundertstel Millimeter Bereich sind bei AMG in der Fertigung genauso selbstverständlich wie akribische Handarbeit. So verblüfft das präzisionsgefertigte Tellerlager mit nur 21 Mikrometer Lagerspiel und einer rund 1,6 cm starken Achse, die Julian Lorenzi für eine optimale Verbindung beim Top Modell bis in den fest angebrachten Subteller führt.

Die dadurch erreichte Laufruhe setzt im Laufwerksbau Maßstäbe und ist ein wichtiger Faktor für geringste Resonanzen und diesen faszinierend neutralen Klang.

Der hauseigene 12JT Tonarm brilliert dagegen mit umfassenden Einstellmöglichkeiten und dem legendären 2-Punkt Lager, das AMG am Referenz Modell erstmals mit einem Dual-Micro-Kugellager kombiniert. Mit exakt 291,4mm Länge ist der 12“ Tonarm für einen optimierten Fehlspurwinkel mit verzerrungsfreier und musikalisch authentischer Wiedergabe konzipiert.

Ein AMG Viella Forte fasziniert Vinylhörer und Technikliebhaber gleicherrmaßen.

Letztendlich ist der ultimative AMG Schallplattenspieler aber nur für eines konzipiert: Musik.



AUDIO Testbericht AMG Viella Forte zum Download



                                                                           Zurück

AMG Viella Forte Engraved Oberflächenstruktur